According to the U.S. Commerce Department, consumers spent $453.46 billion on the web for retail purchases in 2017, a 16.0% increase compared with $390.99 billion in 2016. That’s the highest growth rate since 2011, when online sales grew 17.5% over 2010. Forrester predicts that online sales will account for 17% of all US retail sales by 2022. And digital advertising is also growing strongly; According to Strategy Analytics, in 2017 digital advertising was up 12%, accounting for approximately 38% of overall spending on advertising, or $207.44 billion.
For some business owners, they’ll think of a website. Others may think of social media, or blogging. In reality, all of these avenues of advertising fall in the category internet marketing and each is like a puzzle piece in a much bigger marketing picture. Unfortunately, for new business owners trying to establish their web presence, there’s a lot of puzzle pieces to manage.

Allein die Vielzahl der Möglichkeiten macht deutlich, dass sich zu den Einnahmen keine allgemeine Aussage treffen lässt. Es gibt Menschen, die bestreiten mit dem Blog den gesamten Lebensunterhalt und verdienen 4-bis 5-stellig monatlich damit. Das ist jedoch viel Arbeit und nicht jeder schafft es. Es ist aber durchaus problemlos möglich, durch den Blog mehrere hundert Euro pro Monat einzunehmen.
Mit Heimarbeit beziehungsweise dem Arbeiten von Zuhause lässt sich schnell und einfach Geld verdienen. Da man sich den Anfahrtsweg in ein Büro spart, ist es außerdem eine sehr bequeme Alternative für viele Arbeitnehmer, die ansonsten lange Pendelfahrten auf sich nehmen müssten. Trotzdem gibt es einige Dinge, die es beim Arbeiten im Home Office zu beachten gilt. 
×