Wenn Sie diese Arbeit regelmäßig als freier Mitarbeiter ausführen, müssen Sie mindestens ein Kleingewerbe anmelden. Für ein Angestelltenverhältnis schließen Sie einen Arbeitsvertrag ab. Diese Arbeit ist zwar nicht schwierig, erfordert aber ein hohes Konzentrationsvermögen. Entsprechende Stellenangebote finden Sie über Jobbörsen und Kleinanzeigen. Prüfen Sie jeweils, ob Sie von Zuhause arbeiten können.
Bezahlte Umfragen können sehr lukrativ sein. Wichtig ist es, sich bei möglichst vielen seriösen Anbietern zu registrieren, da jeder einzelne Anbieter nicht jedem Nutzer täglich neue Umfragen bereitstellen kann. Wenn du pro Anbieter allein 20 Euro im Monat verdienst und dich bei 5 Anbietern registrierst, sind gut 100 Euro im Monat drin. Unserer Erfahrung nach sind 200 bis 300 Euro im Monat realistisch, wenn man sehr aktiv ist.

Als Verkaufsplattformen eignen sich unter anderem Handmade at Amazon, productswithlove.de oder etsy.com. Wenn Sie sehr aktiv sind, können Sie auch einen eigenen Shop einrichten, zum Beispiel mit Shopify. Achten Sie auf die Angebote und Preise der Konkurrenz und nutzen Sie Social-Media-Kanäle, um auf sich aufmerksam zu machen. Der regelmäßige Verkauf von DIY-Produkten gilt als Gewerbe und erfordert eine Anmeldung.
Produkt-Tests: Eine weitere Möglichkeit der Heimarbeit sind Produkttests. Diese werden von verschiedenen Unternehmen veranlasst, um sich ein Feedback vom potenziellen Kunden zu holen. Das Unternehmen verschickt daher bestimmte Produkte an die Probanden, die diese dann bei sich zuhause testen. Hierbei kann es sich um Haushaltsgeräte, Kosmetik oder ähnliches handeln.
Call-Center-Agenten und Kundenbetreuer in Heimarbeit fungieren für ihren Auftraggeber als Ansprechpartner für Kunden. Sie nehmen Bestellungen und Reklamationen an oder liefern technischen Support per Telefon. Eine gute Ausdrucksweise ist daher wichtiger Bestandteil des eigenen Profils. Viele Unternehmen suchen vor allem mehrsprachige Kundenbetreuer, die im besten Fall eine Ausbildung im jeweiligen Fachbereich oder Berufserfahrung im Call-Center mitbringen.
Mit Heimarbeit beziehungsweise dem Arbeiten von Zuhause lässt sich schnell und einfach Geld verdienen. Da man sich den Anfahrtsweg in ein Büro spart, ist es außerdem eine sehr bequeme Alternative für viele Arbeitnehmer, die ansonsten lange Pendelfahrten auf sich nehmen müssten. Trotzdem gibt es einige Dinge, die es beim Arbeiten im Home Office zu beachten gilt. 
×